AUFRICHTUNG
Eine Sequenz zur inneren und äusseren Aufrichtung und Beruhigung des Geistes. Namasté Francesca

AUSDEHNUNG
Eine Sequenz zur inneren und äusseren Ausdehnung. Schenkt viel inneren Raum und Ausgeglichenheit in Körper und Geist. Beinhaltet Liegende-, Sitzende-, Stehende-, Gedrehte- und Umkehrhaltungen. Eine Wand sorgt für zusätzliche Stabilität und Erdung. Eignet sich gut für eine Praxis am Abend.

 


ÖFFNUNG UND KRÄFTIGUNG
Diese abgerundete Übungspraxis für den Morgen beinhaltet: Öffnung des Brustraumes im Liegen, ein paar Stehende Stellungen zur Kräftigung des ganzen Körpers und für das Gleichgewicht

ENTSPANNUNG
Diese Sequenz ist ganz der Entspannung gewidmet. Durch sanftes Dehnen und Öffnen der Räume im Brustraum und Rumpf (über ein Polster/Decken) wird der Atem dort erfahren und dient als Vorbereitung für ein Pranayama (Viloma) welches zum Schluss im Liegen geübt wird. Benötigtes Material: 1 Polster oder sonst mehr Decken, 2-3 Decken, 2 Klötze, 1 Gurt, 1 Frottiertuch

 

Anleitung für Ujjayi Pranayama 1 im Liegen